Pfarrgruppe Zaybachtal Mainz
pjl@jugend-mainz.de

Ukraninehilfe

Pfarrgruppe-Zaybachtal

Created with Sketch.

Ukraninehilfe

Liebe Jugend, liebe Gemeinde,

in diesen schlimmen Zeiten, in denen wir alle irgendwie helfen möchten, und das nicht nur mit Geldspenden, möchten wir gerne auf eine besondere Aktion aufmerksam machen, die Dr. Georg Vancura, Nuklearmediziner an der Radiomed Mainz, in dieser Woche durchgeführt hat. Nicht wenigen Mainzern ist Dr. Vancura sicher durch ein besonderes Hobby bekannt: er ist nebenberuflich auch Busfahrer bei den Stadtwerken Mainz.

Sein Bus-Führerschein ermöglicht ihm nun eine besondere Aktion: Mit einem von der Firma Lehr kostenlos zur Verfügung gestellten Bus wird Dr. Vancura am nächsten Donnerstag (24.3.) an die polnisch-ukrainische Grenze fahren, um von dort 45 geflüchtete Menschen in Sicherheit zu bringen. Nun geht es darum, dass dieser Bus mit seinen großen Ladekapazitäten nicht leer an die Grenze fahren soll, sondern mit allem gefüllt wird, was dort gebraucht wird: Medikamente, Verbandzeug, Hygieneartikel, haltbare Lebensmittel (z.B. Dosengerichte), sogar Wasserflaschen, da vielfach die Trinkwasserversorgung zusammen gebrochen ist. Dr. Vancura wird an der Grenze eine Verteilstation ansteuern, die die Hilfsgüter sortiert und dann verteilt, so dass auch kleinere Mengen der genannten Artikel sinnvoll verwandt werden können.

Dankenswerterweise hat sich unsere Pfarrei St. Bernhard bereit erklärt, in unserem Gemeindezentrum (Hans-Böckler-Straße 19-21, 55128 Bretzenheim) die entsprechenden Sachspenden (keine Kleidung!) zwischenzulagern. Diese konnten dort bis Mittwochmorgen (23.3.) abgegeben werden. Dort wurden die Organisatoren dann durch die Jugendlichen beim sortieren und verladen unterstützt.

Herzlichen Dank für Ihre und Eure engagierte Unterstützung – jede auch noch so kleine Sachspende (und sei es eine einzelne Ravioli-Dose oder ein Nudelpaket oder eine Tube Zahnpasta)  ist hochwillkommen!

Eure PJL

Tags: , , , ,